Stadtplan Supervision
Bild: Marie Maerz, photocase.de

Supervision im kirchlichen Kontext

ZfS thematisiert spezifische Herausforderungen

„Geht’s noch?! Supervision im kirchlichen Kontext“ ist der Titel eines Fachtages, zu dem das Zentrum für Seelsorge (ZfS) einlädt. „Supervision ist kein Allheilmittel oder Schmieröl für das Funktionieren in reformbedürftigen Arbeitssituationen“, sagt dazu Petra Eickhoff-Brummer, Mitarbeiterin des ZfS. Als Beauftragte für die Koordination der landeskirchlichen Supervisionsangebote hat sie den Fachtag mit vorbereitet und ist überzeugt: „Supervision ist ein kraftvolles und kreatives Instrument, das es ermöglicht, die eigene berufliche Arbeit zu reflektieren, ihre Qualität zu sichern und weiterzuentwickeln.“

Längst passé sind die Zeiten, in denen Supervision nur brauchte, wer ein Problem hatte – heute ist die Reflexion des eigenen Tuns in vielen Arbeitszusammenhängen selbstverständlich. Vor diesem Hintergrund hält die hannoversche Landeskirche ein breit gefächertes Angebot von Supervision und weiteren Formen beruflicher Beratung bereit, basierend auf verschiedenen Beratungsansätzen. Dennoch sei die Frage ‚Geht das eigentlich? Supervision in der Kirche für die Kirche?‘ erlaubt und angebracht, betont Petra Eickhoff-Brummer: „Während des Fachtages wollen wir die spezifischen Herausforderungen für Supervision im kirchlichen Feld erkunden und benennen.“

Unter anderem Fragen nach den organisationalen Rahmenbedingungen kirchlicher Arbeitsplätze und handlungsleitenden Grundüberzeugungen werden den Fachtag prägen; den Anstoß dazu gibt Prof. Annegret Böhmer von der Evangelischen Hochschule Berlin mit ihrem Vortrag „Supervision im kirchlichen Kontext – Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft“. Es schließen sich mehrere Workshops zur Auswahl an, die von Prof. Frank Austermann, Prof. Annegret Böhmer, Claudia Enders, Sabine Habighorst und Dr. Birgit Klostermeier geleitet werden. In zwei Forumsrunden haben Teilnehmende die Möglichkeit, eigene Impulse einzubringen.

Der Fachtag „Geht’s noch?! Supervision im kirchlichen Kontext“ findet am Freitag, 8. Juni 2018, im Zentrum für Seelsorge an der Blumhardtstraße 2A in Hannover-Kleefeld und in der Aula der benachbarten Hochschule Hannover statt. Anmeldungen bitte bis zum 18. Mai an 0511 79 00 31-19 oder Gabriele.Bahr@evlka.de.

Stadtplan Supvervision
Bild: Marie Maerz, photocase.de