Vom Klang der Seele

Auf seinen Reisen in die Gemeinden und Einrichtungen der hannoverschen Landeskirche spürte Landesbischof Ralf Meister dem Klang der Seele nach. Foto: Andrea Hesse


ZfS lädt zu einem ungewöhnlichen Fachtag am 16. Juni ein

Seelsorge ist Sorge für die Seele des Menschen. Im Alltag ist die Rede von der Seele weit verbreitet: So liegt uns manchmal etwas auf der Seele oder ein Ereignis tut uns in der Seele weh. „Du meine Seele singe“ ist ein häufig in Gottesdiensten gesungenes Lied – aber was singt da eigentlich?

Noch im Alten Testament ist die Seele mit einem Organ verbunden, der Kehle. Lange Zeit ist die Seele dann als Begriff aus der Theologie in den Hintergrund getreten, in vielen Übersetzungen wurde der Begriff durch einen anderen ersetzt. Und doch ist er unverzichtbar und trägt.

In diesem Sommer will sich das Zentrum für Seelsorge auf Spurensuche begeben und den Spuren der Seele im Leben und in der Seelsorge nachspüren. Den ersten Impuls für diese Suche gibt Landesbischof Ralf Meister: „Widerhall finden – Vom Klang der Seele. Erfahrungen aus Reisen in die Landschaften unserer Kirche“ ist der Titel seines Vortrages. Landesbischof Meister nimmt, wie wohl kaum ein anderer, das Leben in den Gemeinden und Einrichtungen wahr. Worin hat er den Klang der Seele gefunden, was findet in ihm Widerhall?

Nach einer Mittagspause geht es dann um das Eintauchen in ein anderes Medium, die Musik. Sie ist der Seele eng verbunden, bringt sie in glücklichen wie in verzweifelten Momenten zum Klingen. Ron Traub (Hamburg) stellt sein Musikprojekt „sope“ vor und lädt unter dem Titel „lifenotes“ zur Praxis ein. Den wissenschaftlichen Aspekt bringt Professor Dr. Gunter Kreutz (Oldenburg) mit seinem Vortrag „Und sie bewegt mich doch. Musik für Körper, Geist und Seele“ ein.

Der Fachtag „Widerhall finden. Vom Klang der Seele“ findet am Freitag, 16. Juni 2017, in der Aula der Hochschule Hannover an der Blumhardtstraße 2 und im unmittelbar benachbarten Zentrum für Seelsorge statt. Der Tag beginnt um 9.30 Uhr mit dem Ankommen bei Kaffee und Tee und schließt um 16 Uhr mit dem Reisesegen.

Im Sinne einer guten Organisation bittet das Zentrum für Seelsorge um Anmeldung bis zum 12. Juni 2017 per Mail an info@zentrum-seelsorge.de oder per Post an das Zentrum für Seelsorge, Blumhardtstraße 2A, 30625 Hannover.