Seelsorge als Begleitung

Basiskurs für ehrenamtlich Tätige

Auf Menschen zugehen, Zeit schenken, Gesprächsimpulse geben: Das ist eine lohnende Aufgabe für ehrenamtlich Tätige in der Seelsorge. Mit ihrer Lebens- und Erfahrungskompetenz können sie in verschiedenen Seelsorgefeldern eigene Talente entdecken und diese ausbilden.

Ein Basiskurs des Zentrums für Seelsorge und Beratung in Hannover qualifiziert ehrenamtlich Tätige für die Mitarbeit in verschiedenen Seelsorgefeldern: in der Kirchengemeinde, im Krankenhaus, in Alten- oder Pflegeheim, in Jugendhilfeeinrichtungen, in der Notfallseelsorge oder in verschiedenen diakonischen Einrichtungen.

Nach erfolgreicher Teilnahme an einem Basiskurs erhalten die Teilnehmenden eine Bescheinigung oder ein Zertifikat. Dieses qualifiziert sie, sich von einem Kirchenkreis, einer Kirchengemeinde oder einer diakonischen Einrichtung mit einer ehrenamtlichen Tätigkeit in einem
selbst gewählten Seelsorgefeld beauftragen zu lassen.

Die erworbene Qualifikation wird durch spätere Weiterbildungstage gesichert; darüber hinaus sind Supervision oder Fallbesprechungsgruppen verpflichtender Bestandteil der Tätigkeit.

  • Zielgruppe: ehrenamtlich Tätige in der Kirche
  • Termine: Infoabend am 01.06.2022 in Hannover; 02. – 04.09.2022,
    20. – 22.01. und 05. – 07.05.2023,05.11. und 19.11.2022, 11.02., 11.03. und 15.04.2023 im Zentrum für Seelsorge und Beratung, Hannover
  • Kursleitung: Christiane Plöhn, Heike Merzyn
  • Kosten: 520,00 € inkl. Verpflegung und Übernachtung für Teilnehmende aus der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers
  • Infos: Christiane Plöhn, Kursleiterin und Landeskirchliche Beauftragte für die Seelsorgeausbildung ehrenamtlich Tätiger
    0511 79 00 31-13, Christiane.Ploehn@evlka.de.
  • Anmeldung: zur Online-Anmeldung