17_08_26_fest_fuer_alle

Foto: Andrea Hesse

Verzeihen befreit

Nachricht 20. September 2019

Heilmittel der Seele: NDR-Gespräch im ZfS

Foto: Jacqueline Macou auf Pixabay

Groll und Wut, Rachegelüste, Trauer und Scham über etwas, das einem von einem anderen Menschen angetan wurde – diese Gefühle können nicht nur die Seele krank machen, sondern auch den Körper. Verzeihen befreit, sagen Psycholog*innen und Seelsorger*innen; und es hilft in besonderer Weise demjenigen, der verzeiht. Verzeihen muss dabei nicht dasselbe sein wie vergeben, und es heißt in keinem Fall, dass die oder der Verzeihende eine Tat akzeptiert oder sogar gut heißt.

In einem Gespräch mit NDR-Redakteurin Brigitte Lehnhoff, das am 25. August 2019 in der Reihe „Forum am Sonntag“ gesendet wurde, beschäftigen sich ZfS-Direktorin Angela Grimm und Pastorin Anja Garbe, Leiterin des Pastoralklinikums im Zentrum für Seelsorge, mit dem Verzeihen und seiner befreienden Wirkung.

Zum Nachhören des Gespräches geht es HIER zum Podcast in der NDR-Mediathek.