17_08_26_fest_fuer_alle

Foto: Andrea Hesse

2. Bundeskongress für Seelsorge im Krankenhaus

Nachricht 14. Februar 2020

400 Seelsorgende kommen in Hannover zusammen

wissmann_lars
Pastor Lars Wißmann

Der 2. Ökumenische Bundeskongress für Seelsorge im Krankenhaus und im Gesundheitswesen wird in der Zeit vom 30. März bis 1. April 2022 im Hannover Congress Centrum (HCC) stattfinden. Das Zentrum für Seelsorge wird diese Folgeveranstaltung des ersten Kongresses, der 2017 in München stattfand, inhaltlich und organisatorisch ausrichten.

„Seelsorge ist ein unverzichtbarer Teil der Behandlung kranker Menschen und ihrer An- und Zugehörigen“, sagt der landeskirchliche Beauftragte für Krankenhausseelsorge und Geschäftsführer des Kongresses, Pastor Lars Wißmann. „Die Berücksichtigung ihrer spirituellen Bedürfnisse ist für Patientinnen und Patienten von großer Bedeutung.“ 

Zu dem ökumenischen Bundeskongress werden 400 Seelsorgende aus dem deutschsprachigen Raum erwartet. Sie werden mit etwa 50 Referent*innen und Expert*innen die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen seelsorglicher und spiritueller Begleitung im Gesundheitswesen diskutieren.

„Die rechtlichen und organisatorischen Veränderungen im Gesundheitswesen sowie die kirchlichen Veränderungsprozesse sind gerade an deren Schnittstellen stark zu spüren“, sagt Lars Wißmann. Die spirituelle Versorgung von Patientinnen und Patienten werde mittlerweile zwar allgemein als Teil einer ganzheitlichen Daseinsvorsorge verstanden; deren konkrete Umsetzung in den verschiedenen Feldern und Zusammenhängen sei aber oft nicht geklärt. „Darum wird während des Kongresses sehr bewusst interdisziplinär in Arbeitsgruppen, Fachdiskussionen und Zukunftswerkstätten gearbeitet“, erklärt Wißmann.

„Das HCC wird den optimalen räumlichen Rahmen bereitstellen, um inhaltlich konzentriert zu arbeiten“, ergänzt Stefan Riepe vom Veranstaltungsmanagement der hannoverschen Landeskirche, das diesen Kongress unterstützen wird. Schon jetzt rufen Wißmann und Riepe alle an Seelsorge im Gesundheitswesen Interessierten auf, sich den Termin des Kongresses vorzumerken. Inhaltliche und organisatorische Details werden rechtzeitig kommuniziert.