Foto: Gabi Bahr

Knapp zwei Jahre intensiver Arbeit liegen hinter ihnen: die Absolventinnen und Absolventen mit den Kursleitungen und Direktor Martin Bergau (links). Foto: Gabi Bahr

Eine anspruchsvolle Fortbildung


Im Zentrum für Seelsorge werden elf Zertifikate übergeben

Elf Pastorinnen und Pastoren aus den Landeskirchen Hannovers, Braunschweig und Kurhessen-Waldeck haben Anfang Mai ihre zweijährige  Seelsorge-Fortbildung (psychoanalytisch orientiert) mit Erfolg abgeschlossen. „Wir sind beeindruckt von der Lernfreude der Absolventinnen und Absolventen und ihrer Bereitschaft, die Seelsorge in ihren Kirchengemeinden vertieft zu reflektieren“, sagte Pastoralpsychologe Gert Stührmann vom Zentrum für Seelsorge in Hannover bei der Übergabe der Zertifikate.

Weiterlesen

Foto: Joachim Kant, pixelio.de

Seelsorge und Beratung – wie geht das?


Fachtag des Zentrums für Seelsorge am 3. Juni

Die Hauptstelle für Lebensberatung gehört zum Zentrum für Seelsorge. Das ist folgerichtig: Seelsorge und Beratung sind in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers aus einer gemeinsamen Wurzel gewachsen, lange als Arbeitsgemeinschaft, nun im Zentrum für Seelsorge.
Eine große Chance, doch auch viele Fragen ...

Weiterlesen

Christiane Plöhn

So fremd und doch so nah


ESDK-Jahrestagung zu multikulturellen Begegnungen im Krankenhaus


„So fern und doch so nah. Multikulturelle Begegnungen im Krankenhaus“ ist der Titel der kommenden Jahrestagung der ehrenamtlichen Seelsorgerinnen und Seelsorger im Krankenhaus. In Zusammenarbeit mit den Mentorinnen und Mentoren des ESDK lädt Pastorin Christiane Plöhn vom Zentrum für Seelsorge in das Stephansstift in Hannover ein; Termin ist am 23. Juni von 10 bis 16 Uhr.  

Weiterlesen

Andreas Chrzanowski (von links), Christiane Neukirch, Cornelia Kühne und Axel Kawalla haben das Angebot für Kirchenkreiskonferenzen entwickelt. Foto: Andrea Hesse

Seelsorge inklusiv


Ein Angebot für Kirchenkreis- und Regionalkonferenzen

Schwerhörige hören nicht einfach leiser sondern bruchstückhaft – erst gehen ihnen die Zischlaute verloren, dann weitere Konsonanten, zuletzt schließlich auch die Vokale. Wirklich vorstellen kann man sich das als gut hörender Mensch erst dann, wenn man sich die CD mit Hörbeispielen von Pastorin Cornelia Kühne einmal anhört – und eine überraschende Erkenntnis gewinnt: Betroffene sind nicht einfach langsam im Denken sondern brauchen viel Zeit, um das, was sie nicht hören können, im Geiste zu ergänzen.

Weiterlesen

 
Foto: Andrea Hesse

Das Zentrum für Seelsorge befindet sich in Hannover-Kleefeld an der Blumhardtstraße 2A in direkter Nachbarschaft zur Hochschule Hannover.