Ausbildung | Fort- u. Weiterbildung

Seelsorge | Psych. Beratung | Supervision | Coaching

Seelsorge | Psychologische Beratung | Supervision | Coaching

Kopfarbeit und Erdung in der Gemeinde

Sonja Thomaier wurde jetzt von Regionalbischöfin Dr. Petra Bahr in einem feierlichen Gottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche in Hannover als ehrenamtliche Pastor*in ordiniert. Neben einem Promotionsvorhaben bei Professorin Maren Bienert an der Universität Hildesheim zum Thema „Queere Theologie“ wird Thomaier als ehrenamtliche Pfarrperson in der Queersensiblen Seelsorge und Beratung der Landeskirche tätig sein. 

Mehr lesen

Von digitaler Teilhabe und Einsamkeit

Vom Bankgeschäft bis zum Fahrscheinkauf wird die digitale Abwicklung alltäglicher Vorgänge immer selbstverständlicher. Das ist ein Problem für Millionen älterer Menschen in Deutschland ohne Internet-Anschluss. Für sie stellt sich nicht nur die Frage digitaler Teilhabe, sondern auch das Problem wachsender Einsamkeit, erläutert die Beauftragte für Altenseelsorge im Zentrum für Seelsorge und Beratung, Pastorin Anita Christians-Albrecht. 

Mehr lesen

„Seelsorge ist immer Aufstehen und Losgehen“

„Du warst eine der ersten Systemikerinnen in unserer Landeskirche“, würdigte Angela Grimm, Direktorin des ZfSB, das Engagement Christiane Plöhns in einem Gottesdienst in der Kapelle des Annastiftes in Hannover. „Humor und die Fähigkeit, Schweres in einen anderen Rahmen zu setzen, haben dich immer ausgezeichnet.“ Christiane Plöhn wurde jetzt aus ihrem Dienst in den Ruhestand verabschiedet. 

Mehr lesen

Geht Gott online?

Das Zentrum für Seelsorge und Beratung (ZfSB) ist akkreditiertes Aus- und Fortbildungsinstitut der Deutschsprachigen Gesellschaft für psychosoziale Online-Beratung (DGOB) – das bestätigt eine Urkunde, die Helmut Kreller, Vorstandsvorsitzender der DGOB mit Sitz in Kassel, Ende Oktober unterzeichnete. Die Voraussetzungen für die Akkreditierung schuf Pastor Achim Blackstein, Beauftragter für Digitale Seelsorge und Beratung im ZfSB. 

Mehr lesen

„Mein Bild von den Dingen ist nicht das zentrale“

„Eine empathische Haltung ist für mich entscheidend, um das Leiden und die Bedürfnisse der Menschen, die Seelsorge in Anspruch nehmen, zu verstehen. Das bedeutet, offen zu sein für neue Erfahrungen und Perspektiven, aber auch bereit zu sein, von meinem Gegenüber zu lernen, gerade im Rahmen von Vielfalt religiöser Ansichten“, schreibt Heike Bickmann im Frühjahr 2023 in einer Hausarbeit. 

Mehr lesen

Freie Plätze in Fort- und Weiterbildung

Im ersten Quartal 2024 bietet das Zentrum für Seelsorge und Beratung verschiedene Fort- und Weiterbildungen an, für die noch die Möglichkeit zur Anmeldung besteht. Beruflich und ehrenamtlich Mitarbeitende in den Arbeitsfeldern von Seelsorge und Beratung können davon profitieren – in ihrer Tätigkeit in der Kirchengemeinde, in der Arbeit mit älteren Menschen, in der Hospizarbeit oder in der Krankenhausseelsorge.   

Zu den Angeboten

Hilfe für Betroffene von sexualisierter Gewalt in Kirche und Diakonie

Zentrale Anlaufstelle.help

Unabhängige Information und Unterstützung für Betroffene von sexualisierter Gewalt in evangelischer Kirche und Diakonie

Telefon: 0800 5040112 (kostenfrei und anonym) | E-Mail: zentrale@anlaufstelle.help | Webseite: HIER

Fachstelle der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers

Prävention und Aufarbeitung von Fällen sexualisierter Gewalt in evangelischer Kirche und Diakonie

Telefon: 0511 1241-726 (Mareike Dee) | E-Mail: mareike.dee@evlka.de | Webseite: HIER

Schutzkonzept des Zentrums für Seelsorge und Beratung

Webseite: HIER