17_08_26_fest_fuer_alle

Foto: Andrea Hesse

„So bunt kann ein Gottesdienst sein“

Nachricht 29. Oktober 2018

Inklusiver Gottesdienst in St. Jakobus in Winsen/Luhe

Egal ob Indianerin oder Chinesin: Christiane Neukirch machte die Liedzeile "Gott hat alle Menschen lieb" zum Thema des inklusiven Gottesdienstes.

„Gott hat alle Menschen lieb“ – so lautete die Überschrift über dem dritten inklusiven Gottesdienst in der evangelischen St.-Jakobus-Kirchengemeinde in Winsen/Luhe. 50 Menschen kamen dazu an einem Sonntag Ende Oktober in den Räumen der Lebenshilfe im Borsteler Grund zusammen. Einige von ihnen hatten wunderbare Verkleidungen gebastelt und kamen als Menschen aus Grönland, aus China, aus Afrika und als Indianerin in den Gottesdienst – passend zu dem Lied „Gott hat alle Kinder lieb“.

„Wie bunt und lebendig kann ein Gottesdienst sein, wenn alle miteinander feiern“, freute sich Pastorin Christiane Neukirch, Beauftragte der Landeskirche für die Gebärdensprachliche Seelsorge. „Da gibt es nicht nur etwas zu hören, sondern auch etwas zu sehen und sogar mitzumachen.“

Gemeinsam leiteten Christiane Neukirch und Pastorin Christina Torrey von der Jakobus-Gemeinde den Gottesdienst und luden dabei alle ein, Lieder gemeinsam mit ihnen zu gebärden. „Und das taten sie auch mit großer Freude und wollen es im nächsten Jahr gerne wieder tun“, erzählt Christiane Neukirch.

Christiane Neukirch (links) und Christina Torrey luden zum gemeinsamen Gebärden ein.